Etwas zu Hermeneutik und Selbsthilfe

Was ich bisher von Hermeneutik im 19. Jahrhundert verstehe, ist, dass die historischen, physikalischen und auch psychologischen Einzelheiten einer Katze, die sich in den Schwanz beisst, erst dann verstanden werden können, wenn man die Ganzheit einer Katze in all diesen Aspekten, wenn sie sich in den Schwanz beisst, versteht;
(…)
… oder legt mir dieses hermeneutische Philosophieren in dieser Art und Weise letztlich nur unser Zeitgeist nahe …

Und jetzt auch wieder in einer selbsthelferischen Absicht: Wären Sie eigentlich auch zu so einem Aufwand für sich und andere bereit?


© 2020 Andreas Wendel

Elf Elfchen zum Elfchen

Was soll so ein Elfchen, was soll das Schreiben an sich?

Kiekt ein Esel rein, kiekt ein Esel raus… Kiek inde Bööker!

(…)
Wer etwas nicht einfach erklären kann,
hat es einfach nicht
verstanden.

(…)

Zerbruch.
Starke Schmerzen.
Verlust von Zukunft.
Zerbrochen, aber nicht verloren.
Segensreich.

(…)

Universum.
Unglaublich groß.
Woher kommt es?
Unglaublich unglaublicher der Schöpfer!
Gott.

Amateurfunk.
(…)

(…)

Sprache.
(…)

Einsamkeit.
(…)

Unternehmen.
(…)

Meister
(…)

Viel Spass damit!
© 2020 Andreas Wendel

Im inneren Garten

Ein junger Mann ging einen weiten Weg durch eine grosse Wüste, der Weg führte in Richtung eines sehr grossen Gebirges.
In der Mitte dieses Weges traf er auf der rechten Seite auf einen schönen Garten, der von einem alten Mann gepflegt wurde, der diesem alten Mann gehörte und ihn auch versorgte.
(…)

© 1984, 2020 Andreas Wendel

Das Magenta-Horn

Schon einige Zeit bin ich in diesem Teil des Universums unterwegs.
Um mich herum gibt es einige Galaxien, die bereits ausserordentlich kalt geworden sind.
Ich stosse auf ein verkürztes, füllhornartiges Objekt, magentafarben, mit einer leicht …
(…)

© 2020 Andreas Wendel

Antje

Na, du!
Hi!
Ich bin deine Frau!
Hm… Wenn du meinst;
wann heiraten wir?
Gar nicht!
Du bist vielleicht anstrengend…
Na, dann, tschüss.

© 2019 Andreas Wendel

Cookie

Unser Cookie + Ayo von Liebertwolkwitz.
Dem Wesen nach ein Stück neue Schöpfung.
Juristisch eine Sache, kein Lebewesen.
So ist das in Deutschland.
Gott weiß, was geschehen ist.

Eine führerlose Straßenbahn wird auf der Wilhelminenstraße in Richtung Kuppelkirche in Bewegung gesetzt. Es wurde beschlossen, daß, wer rechtwinklig zu ihr kommt, der Vorgesetzte der Gesellschaft wird. Ein Autofahrer stößt mit seinem Auto hastig zurück, um rechtwinklig zur Straßenbahn zu sein. Viele versuchen rechtwinklig zur Straßenbahn zu kommen. Auch ich denke über eine Lösung nach. Ich schaffe es mal wieder nicht. Es wurde beschlossen, wenn dieses Modell nicht gelingt und gestört wird, wird man nie wieder über eine Demokratie nachdenken.

Cookie ist tot.
Wo wird der Hund begraben liegen.

Unser Engel nur auf sehr kurze Zeit. Sein Körper verlor seine geistige Dimension. Nun zerfällt sein Körper.

© 2019 Andreas Wendel

Kommunikation und Künstliche Intelligenz

Das ist das Thema dessen, was mich mein Leben lang bis heute,
seit ich mich um mein selbständiges Denken bemühe,
erkenntnisseitig getrieben hat.

Es ist etwas, das dem Leben an sich eigen ist:
der Wunsch nach Gemeinschaft und Austausch.

(…)
Künstliche Intelligenz im Unterschied zur natürlichen,
ist mir immer ein Weg gewesen, der Natur,
der Intelligenz und dem Leben an sich,
auf die Spur zu kommen.

Die Frage des Unterschieds der Naturen natürlicher,
also menschlicher, tierischer und pflanzlicher Intelligenz,
und der von Menschen geschaffenen maschinellen Intelligenzen,
betrachte ich heute als einem seinem Wesen nach graduellen Unterschied.

Andreas „Aloptec“ Wendel, Darmstadt im März 2011.

Etwas überarbeitet.

© 1980-2020 Andreas Wendel